Buchclub // Leserunde zu Arsène Lupin von Maurice Leblanc

Vom Hype um die Netflix-Serie „Lupin“ mitgerissen, fiel die Wahl letzten Monat im Buchclub auf „Arsène Lupin. Der blaue Diamant“ von Maurice Leblanc. Und tatsächlich musste ich für die Lektüre meine eigene Lese-Komfortzone verlassen, da ich einfach kein Krimi-Typ bin (mit Ausnahme der von Bernhard Aichner). Doch genau das ist für viele auch das Argument im Buchclub dabei zu sein: Etwas zu lesen, was man sonst vielleicht nicht gelesen hätte.

Am Ende des Blogbeitrags findet ihr einige Stimmen der Buchclub-Mitglieder.

Meine Gedanken zu Arsène Lupin von Maurice Leblanc

Ich sage es euch ganz ehrlich: Ich hätte das Buch abgebrochen, hätte ich es nicht für die Abschlussdiskussion lesen müssen. Es war mir in Summe nicht aufregend genug. Die Handlungsstränge waren teils verwirrend und wurden nicht vollends aufgelöst. In meinem Kopf herrschte zwischendurch ein einziges Personenchaos. Dennoch wollte ich gerne wissen was es mit einer der populärsten fiktiven Figuren Frankreichs auf sich hat, der eine komplette Netflix-Serie gewidmet ist, die auf den Büchern Leblancs basiert. Mit dem Auftauchen von Sherlock Holmes ab S. 80 wurde die Handlung auch noch etwas spannender: „Arsène Lupin ist ein Wild, das zu jagen wir nicht gewohnt sind. Es lässt keine Spuren zurück.“ (Leblanc 1906, S. 115)

Diskussionsfragen zum Buch

Die Diskussion im Buchclub hat dazu beigetragen, dem Ganzen doch noch etwas Positives abzugewinnen. Hier einige Diskussionsfragen zusammengefasst:

  • Sherlock Holmes, der Lupin innerhalb der Handlung binnen 10 Tage verhaften lassen soll, wird als Gegenstück zu dem Gentleman-Gauner gesehen. Woran wird das erkennbar?
  • Achtung Suggestivfrage: Wird der Untertitel „Der blaue Diamant“ dem Inhalt wirklich gerecht?
  • Unabhängig davon, dass es 20 verschiedene Erzählungen von Arsène Lupin gibt, worin unterscheiden sich Buch und Serie?
  • Wie hat euch die Sprache gefallen? Man beachte, dass der Roman 1906 erschienen ist.

Meinungen der Buchclub-Mitglieder

„Ich habe die Serie noch nicht gesehen, möchte es aber unbedingt nachholen. Das Buch an sich war mir (als Thriller- und Krimi-Liebhaberin) etwas zu seicht. Aber als Zwischendurchlektüre war es ganz nett.“

Rebecca

„Da ich die Serie absolut spannend fand, habe ich mich darauf gefreut, das Buch zu lesen. Ich habe mir anfangs schwer getan in das Buch hineinzufinden, zum Schluss hin fand ich es dann aber doch nicht schlecht. Das Ende hat mir sehr gut gefallen und obwohl es nicht zu meinen Lieblings-Buchclub-Büchern zählt, bin ich doch froh, es gelesen zu haben.“

Elena

„Einerseits fand ich diesen Krimi stellenweise eher langatmig und schwer zu verfolgen, andererseits hatte die Geschichte durchaus Witz und Esprit. Das kam vor allem in den Momenten zur Geltung, in denen sich Sherlock Holmes als Egomane selbst demaskiert hat – häufig auf Kosten des armen Wilson (=Watson), den er immer wieder komplett überfahren oder vernachlässigt hat. Arsène Lupin hingegen bleibt ein bisschen blass. Was vor allem daran liegen mag, dass kaum Passagen aus seiner Sicht erzählt werden. So blieb er bis zum Schluss eine Art Phantom. Ich kann mich nicht so recht entscheiden. Also lautet mein Fazit in etwa: ich bin froh, das Buch gelesen zu haben, zu weiteren Bänden werde ich eher nicht greifen.“

Stefanie

„Am Anfang war es wirklich super schwer mich an den Schreibstil und auch an die Handlung zu gewöhnen. Ich fand es oft verwirrend und langatmig, es hat mich ein bisschen gelangweilt. So richtig interessant wurde es für mich erst als Sherlock Holmes dazugekommen ist. Die ‚Auflösung‘ fand ich interessant (hatte da aber schon eine Vorahnung). Ich finde, der Titel wird dem Buch nur bedingt gerecht, da es sich ja viel mehr um das Duell zwischen Lupin und Holmes handelt, auch wenn der Diamant eine zentrale Rolle spielt. Letztendlich kann ich eben sagen, dass ich es am Anfang nicht so gern gelesen habe, es aber zum Schluss besser wurde. So ganz ungehauen hat es mich letztendlich aber auch wieder nicht. Würde dem Buch also 3 von 5 Sternen geben.“

Celine-Susan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s