Reading list 2017

cropped-35skvyci-wjgazh-ytrafkm4uctndkny970jf0da7swobsn9tjngn_eiqysyh_66ook-xoege55r_k91hmjnmohga1q3vz5-s-ncasr64xufhjjixb7i69sxsbnilopos.jpg

Die folgende Liste umfasst alle Bücher, die ich im Jahr 2017 gelesen habe inkl. einem kurzen Statement. Die Sterne geben meine persönliche Bewertung des Buches an (Geschmäcker sind ja bekanntlich sehr verschieden!). Bei den Büchern, die mit * markiert sind, handelt es sich um Neuerscheinungen dieses Jahres und ein (!) markiert meine Lesehighlights, die crème de la crème. Viel Spaß beim Stöbern und Lesen…

1. Totenhaus von Bernhard Aichner [gelesen im Januar]
In einem Satz: Dieser Thriller bringt dich an die tiefsten Abgründe, psychisch.
Bewertung: 3/5 Sterne // erschienen am: 17. August 2015, btb Verlag
Eckdaten: Hardcover, 416 Seiten, 20,60 € (A)

2. *Totenrausch von Bernhard Aichner [gelesen im Januar]
In einem Satz: Totenrausch brennt sich ganz langsam ins Gedächtnis ein, wie ein Brandmal auf der nakten Haut.
Bewertung: 4/5 Sterne // erschienen am: 9. Januar 2017, btb Verlag
Eckdaten: Hardcover, 472 Seiten, 20,60 € (A)

3. Meine geniale Freundin von Elena Ferrante [gelesen im Januar]
In einem Satz: Italienische Lebenskultur zum Angreifen und eine Ode an die Ästhetik der Sprache.
Bewertung: 4/5 Sterne // erschienen in Originalsprache: Oktober 2011, Übersetzung von Karin Krieger, Suhrkamp Verlag
Eckdaten: Hardcover, 423 Seiten, 22,70 € (A)

4. Das Nest von Cynthia D’Aprix Sweeney [gelesen im Januar]
In einem Satz: Charaktere ohne Profil, deprimierende Handlung – daher leider nichts für mich.
Bewertung: 2/5 Sterne // erschienen in Originalsprache: März 2016, Übersetzung von Nicolai von Schweder-Schreiner, Klett-Cotta
Eckdaten: Hardcover, 408 Seiten, 20,50 €

5. *Das Leben wartet nicht von Marco Balzano [gelesen im Februar]
In einem Satz: Dieser Roman überzeugt durch seine Einfachheit und eine ausgezeichnete Übersetzung.
Bewertung: 4/5 Sterne // erschienen am 22. Februar 2017, Übersetzung von Maja Pflug, Diogenes Verlag
Eckdaten: Leseexemplar, 295 Seiten, 22,70 € (A)

6. *Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge von Ruth Hogan [gelesen im Februar]
In einem Satz: Eine nette Erzählung über das Verlieren und den Umständen, die sich dahinter verbergen mögen – klassisches Storytelling.
Bewertung: 3/5 Sterne // erschienen am 19. Mai 2017, List Verlag
Eckdaten: Leseexemplar, 317 Seiten, 18,00 €

(!) 7. Seide von Alessandro Baricco [gelesen im Februar]
In einem Satz: Unglaublich schöne Erzählung, die in sich so rund ist und ganz zart das Gemüt streichelt.
Bewertung: 5/5 Sterne // erstmals 1996 erschienen, Übersetzung von Karin Krieger, Hoffmann und Campe Verlag
Eckdaten: Hardcover, 142 Seiten, 15,50 €

8. *Elefant von Martin Suter [gelesen im März]
In einem Satz: Unterhaltsam, spannend, liebevoll.
Bewertung: 4/5 Sterne // erschienen am 18. Januar 2017, Diogenes Verlag
Eckdaten: Hardcover, 348 Seiten, 24,70 €

9. Oberkante Unterlippe von Stefan Schwarz [gelesen im März]
In einem Satz: Bitterböse und echt, sodass „Kinderkriegen“ recht unattraktiv wird.
Bewertung: 3/5 Sterne // erschienen am 22. Juli 2016, Rowohlt Berlin
Eckdaten: Paperback, 303 Seiten, 17,50 €

10. Traurige Freiheit von Friederike Gösweiner [gelesen im April]
In einem Satz: Der Titel ist Programm – nichts für junge Menschen, die gerade unglücklich sind.
Bewertung: 3/5 Sterne // erschienen 2016, Literaturverlag Droschl
Eckdaten: Innsbruck liest Buch 2017, 144 Seiten, 18,00 €

11. ich dachte an siracusa von Ágnes Czingulski [gelesen im Mai]
In einem Satz: Die Liebe und Tiefe liegt in den Bildern, die gekonnt durch eine einfache Sprache in die Köpfe der Lesenden gebeamt werden.
Bewertung: 4/5 Sterne // erschienen 2016, edition exil
Eckdaten: Taschenbuch, 153 Seiten, 12,40 €

(!) 12. *Der Club von Takis Würger [gelesen im Mai]
In einem Satz: Grenzgenial!
Bewertung: 5/5 Sterne // erschienen im Februar 2017, Kein & Aber
Eckdaten: Hardcover, 238 Seiten, 22,60 €

13. *Medici – Die Macht einer Familie von Matteo Strukul [leider abgebrochen]
erschienen am 20. März 2017, Goldmann Verlag
Eckdaten: Paperback, 441 Seiten, 13,40 €

14. Die Vegetarierin von Han Kang [gelesen im Juni]
In einem Satz: Sonderlich, aber fesselnd.
Bewertung: 4/5 Sterne // erstmals in Originalsprache im Oktober 2007 erschienen, übersetzt von Ki-Hyang Lee, Aufbau Verlag
Eckdaten: Hardcover, 190 Seiten, 16,95 € (Sonderausgabe Büchergilde Gutenberg)

15. *Das Leben fällt, wohin es will von Petra Hülsmann [gelesen im Juni]
In einem Satz: Wohlfühlroman mit Happy-End-Garantie.
Bewertung: 4/5 Sterne // erschienen im Mai 2017, Bastei Lübbe
Eckdaten: Taschenbuch, 511 Seiten, 10,30 € (A)

16. *Nach der Flucht von Ilija Trojanow [gelesen im Juli]
In einem Satz: Besondere Sichtweisen auf eine besondere Thematik.
Bewertung: 4/5 Sterne // erschienen im Mai 2017, S. Fischer Verlag
Eckdaten: Hardcover, 126 Seiten, 15,50 € (A)

17. *Die Bucht, die im Mondlicht versank von Lucy Clarke [gelesen im Juli]
In einem Satz: Spannender Sommer-Krimi.
Bewertung: 4/5 Sterne // Juni 2017 erschienen, übersetzt von Claudia Franz, Piper Verlag
Eckdaten: Paperback, 416 Seiten, 15,50 € (A)

18. Das Leuchten von morgen von Ishmael Beah [gelesen im Juli]
In einem Satz: Desillusionierend.
Bewertung: 4/5 Sterne // 2016 erschienen, übersetzt von Susann Urban, Afrika Wunderhorn
Eckdaten: Hardcover, 257 Seiten, 25,50 € (A)

19. *Ich musst die Rute küssen von Rosa S. [gelesen im August]
erschienen im 27. Juli 2017, Edition Raetia
Eckdaten: Taschenbuch, 104 Seiten, 12,00 €

20. Calendar Girl Band 1 von Audrey Carlan [gelesen im August]
erschienen im 27. Juni 2016, Ullstein
Eckdaten: Paperback, 368 Seiten, 13,40 € (A)

21. *Der zweite Reiter von Alex Beer [lese ich zur Zeit]
erschienen am 27. März 2017, blanvalet Verlag
Eckdaten: Hardcover, 382 Seiten, 20,60 €

22. Helix von Marc Elsberg [on hold]
erschienen am 31. Oktober 2016, blanvalet Verlag
Eckdaten: Hardcover, 643 Seiten, 23,70 €

bewertungsskala

Design by Freepik.